DRK-Blutspendedienste

Nachdem die Zeitschrift „STERN“ im November 2017 tendentiös und einseitig über die sogenannten „Machenschaften“ der DRK-Blutspendedienste berichtete, hat nun die Bundesregierung in einer Antwort auf eine kleine Anfrage zur „Kontrolle der Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes“ Stellung genommen.

bundestag.de: Drucksache 19/1540
drk.de: DRK erwirkt eine einstweilige Verfügung gegen STERN-Titelstory

Veröffentlicht unter Rotes Kreuz | Kommentare deaktiviert für DRK-Blutspendedienste

Vergeltungsangriff völkerrechtswidrig

Ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestages hat festgehalten, dass der Angriff auf mutmaßliche Chemiewaffen-Produktionsstätten völkerrechtswirdrig war.

bundestag.de: Völkerrechtliche Implikationen des amerikanisch-britisch-französischen Militärschlags vom 14. April 2018 gegen Chemiewaffeneinrichtungen in Syrien
tagesschau.de: Luftangriff „grundsätzlich unzulässig“
tagesschau.de: Chlorgasangriffe in Syrien

Veröffentlicht unter Hum. Völkerrecht | Kommentare deaktiviert für Vergeltungsangriff völkerrechtswidrig

Rotkreuz-Autos

Ich hab mal meine RK-Automodelle-Datenbank gecheckt: 1138 Einträge, davon 689 Modelle vorhanden.
Hier eine Auflistung aller 1138 Datenbank-Einträge:

dimhcs.de: RK-Autosammlung MJS

Veröffentlicht unter Rotes Kreuz, Schnipsel | Kommentare deaktiviert für Rotkreuz-Autos

Baugeschichte der jüd. Trauerhalle

Nordwest-Heimat, Beilage der Nordwest-Zeitung, 17. Februar 2018

Nordwest-Heimat, Beilage der Nordwest-Zeitung, 17. Februar 2018

Heute erschien mein ausführlicher Artikel zur Baugeschichte der Trauerhalle auf dem jüdischen Friedhof in Oldenburg in NWZ (Beilage Nordwest-Heimat).

Hier die Onlinefassung des Textes: http://www.juedischer-friedhof-oldenburg.de/trauerhalle/

Veröffentlicht unter Schnipsel | Kommentare deaktiviert für Baugeschichte der jüd. Trauerhalle

Zeitschriftenartikel

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik enthält eine Reihe von Artikeln die ich hier empfehlen möchte:
# Aus der Praxis des Generalbundesanwalts im Völkerstrafrecht – Aktuelle Entwicklungen
# Die Zentralstelle für die Bekämpfung von Kriegsverbrechen und weiteren Straftaten nach dem Völkerstrafgesetzbuch (ZBKV)
# Die Zerstörungsabsicht bei dem völkerstrafrechtlichen Verbrechen des Genozids – Zugleich eine Anmerkung zur deutschen Rechtsprechung im Verfahren gegen Onesphore R.
# Was war und was bleibt? Zur Tätigkeit des Jugoslawien-Strafgerichtshofes – ein Diskussionsbericht

Veröffentlicht unter Hum. Völkerrecht | Kommentare deaktiviert für Zeitschriftenartikel

Nicht anerkannte Rotkreuz-Gesellschaften

Vor längerer Zeit wurde ich gefragt, in welchen Staaten es bisher keine anerkannten Nationalen Rotkreuz- oder Rothalbmond-Gesellschaften gibt. Spontan fiel mir damals zumindest der Vatikanstaat ein. Nach ein paar Recherchen nun eine genauere Aussage dazu:
* Die Mitgliederliste der Vereinten Nationen führt derzeit 193 Mitgliedsstaaten auf. Hinzu kommen zwei „sonstige Staaten“: Palästina und Vatikanstaat. (1)
* In der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung sind derzeit 191 Nationale Gesellschaften vertreten. (2)
* Anerkannte Nationale Gesellschaften „fehlen“ bisher in den Ländern Bhutan, Eritrea, Nauru, Oman und dem Vatikanstaat. In einigen dieser Staaten sind jedoch Gründungen gescheben; eine Anerkennungen auf intern. Rotkreuz-Ebene (IKRK/IFRK) fehlen aber noch.

Informationen zu einigen dieser Gesellschaften:
* Bhutan
gegründet 2015, voraussichtliche Anerkennung IKRK/IFRK 2019 geplant
* Oman (wohl in Gründung befindlich)

(1): Die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen. In: Vereinte Nationen, Heft 1/2017, Seite 44 ff.
(2): Directory Red Cross Red Crescent der Internationalen Föderation

Veröffentlicht unter Rotes Kreuz | Kommentare deaktiviert für Nicht anerkannte Rotkreuz-Gesellschaften