Vergeltungsangriff völkerrechtswidrig

Ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestages hat festgehalten, dass der Angriff auf mutmaßliche Chemiewaffen-Produktionsstätten völkerrechtswirdrig war.

bundestag.de: Völkerrechtliche Implikationen des amerikanisch-britisch-französischen Militärschlags vom 14. April 2018 gegen Chemiewaffeneinrichtungen in Syrien
tagesschau.de: Luftangriff „grundsätzlich unzulässig“
tagesschau.de: Chlorgasangriffe in Syrien

Veröffentlicht unter Hum. Völkerrecht | Kommentare deaktiviert für Vergeltungsangriff völkerrechtswidrig

Rotkreuz-Autos

Ich hab mal meine RK-Automodelle-Datenbank gecheckt: 1138 Einträge, davon 689 Modelle vorhanden.
Hier eine Auflistung aller 1138 Datenbank-Einträge:

dimhcs.de: RK-Autosammlung MJS

Veröffentlicht unter Rotes Kreuz, Schnipsel | Kommentare deaktiviert für Rotkreuz-Autos

Baugeschichte der jüd. Trauerhalle

Nordwest-Heimat, Beilage der Nordwest-Zeitung, 17. Februar 2018

Nordwest-Heimat, Beilage der Nordwest-Zeitung, 17. Februar 2018

Heute erschien mein ausführlicher Artikel zur Baugeschichte der Trauerhalle auf dem jüdischen Friedhof in Oldenburg in NWZ (Beilage Nordwest-Heimat).

Hier die Onlinefassung des Textes: http://www.juedischer-friedhof-oldenburg.de/trauerhalle/

Veröffentlicht unter Schnipsel | Kommentare deaktiviert für Baugeschichte der jüd. Trauerhalle

Zeitschriftenartikel

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik enthält eine Reihe von Artikeln die ich hier empfehlen möchte:
# Aus der Praxis des Generalbundesanwalts im Völkerstrafrecht – Aktuelle Entwicklungen
# Die Zentralstelle für die Bekämpfung von Kriegsverbrechen und weiteren Straftaten nach dem Völkerstrafgesetzbuch (ZBKV)
# Die Zerstörungsabsicht bei dem völkerstrafrechtlichen Verbrechen des Genozids – Zugleich eine Anmerkung zur deutschen Rechtsprechung im Verfahren gegen Onesphore R.
# Was war und was bleibt? Zur Tätigkeit des Jugoslawien-Strafgerichtshofes – ein Diskussionsbericht

Veröffentlicht unter Hum. Völkerrecht | Kommentare deaktiviert für Zeitschriftenartikel

Nicht anerkannte Rotkreuz-Gesellschaften

Vor längerer Zeit wurde ich gefragt, in welchen Staaten es bisher keine anerkannten Nationalen Rotkreuz- oder Rothalbmond-Gesellschaften gibt. Spontan fiel mir damals zumindest der Vatikanstaat ein. Nach ein paar Recherchen nun eine genauere Aussage dazu:
* Die Mitgliederliste der Vereinten Nationen führt derzeit 193 Mitgliedsstaaten auf. Hinzu kommen zwei „sonstige Staaten“: Palästina und Vatikanstaat. (1)
* In der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung sind derzeit 191 Nationale Gesellschaften vertreten. (2)
* Anerkannte Nationale Gesellschaften „fehlen“ bisher in den Ländern Bhutan, Eritrea, Nauru, Oman und dem Vatikanstaat. In einigen dieser Staaten sind jedoch Gründungen gescheben; eine Anerkennungen auf intern. Rotkreuz-Ebene (IKRK/IFRK) fehlen aber noch.

Informationen zu einigen dieser Gesellschaften:
* Bhutan
gegründet 2015, voraussichtliche Anerkennung IKRK/IFRK 2019 geplant
* Oman (wohl in Gründung befindlich)

(1): Die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen. In: Vereinte Nationen, Heft 1/2017, Seite 44 ff.
(2): Directory Red Cross Red Crescent der Internationalen Föderation

Veröffentlicht unter Rotes Kreuz | Kommentare deaktiviert für Nicht anerkannte Rotkreuz-Gesellschaften

Internationaler Mechanismus für die Ad-hoc-Strafgerichtshöfe

Am 29. November 2017 wurden vor dem Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien die letzten Urteile gesprochen. Ein Angeklagter, der gerade sein Berufungsurteil entgegennahm, verübte während der Urteilsverkündung Selbstmord. Strafgerichtshof für Jugoslawien (ICTY) Der durch eine Resolution des Sicherheitsrates der … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für Internationaler Mechanismus für die Ad-hoc-Strafgerichtshöfe