Archiv des Autors: Martin Schmid

Verbot von Atomwaffen

In dieser Woche nehmen rund 130 Staaten in New York Verhandlungen zu einem Verbot von Atomwaffen auf. 40 Staaten, darunter die Bundesrepublik Deutschland, sind leider nicht bereit sich an diesen Verhandlungen zu beteiligen. Warum? Antworten darauf geben Ihnen die nachfolgenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hum. Völkerrecht | Kommentare deaktiviert für Verbot von Atomwaffen

60 Jahre Blutspende in Oldenburg

Anfang April 1957 fand in Oldenburg die erste DRK-Blutspendeaktion statt. Damals musste man sich noch mittel Postkarte zur Spende voranmelden; zunächst 95 Oldenburger taten das damals. Heute führt der DRK-Kreisverband Oldenburg-Stadt e.V. rund 80 Blutspendetermine im Jahr durch. Die ca. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rotes Kreuz | Kommentare deaktiviert für 60 Jahre Blutspende in Oldenburg

1967

Wer sich über das Jahr 1967 informieren möchte, dem empfehle ich folgende kostenlose Publikation (Papier, Online oder PDF). bpb.de: 1967

Veröffentlicht unter Schnipsel | Kommentare deaktiviert für 1967

Völkerstrafrecht

Karsten Schwanke führte ein Gespräch mit Prof. Claus Kreß, einem Straf- und Völkerrechtsleher der an der Ausarbeitung des Römischen Statuts mitarbeitete. Sie sprechen in diesem interessanten Interview über die Entwicklung, Probleme und weitere Fragen des Völkerstrafrechts. ardmediathek.de: Karsten Schwanke trifft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hum. Völkerrecht | Kommentare deaktiviert für Völkerstrafrecht

Dokumente zum humanitären Völkerrecht

Die dritte Auflage der Dokumente zum humanitären Völkerrecht – Documents on International Humanitarian Law ist Ende 2016 erschienen. Bild: richardz-online.de Herausgegeben vom Auswärtigen Amt, dem Deutschen Roten Kreuz und dem Bundesministerium der Verteidigung, 2016, 1200 S, 28,50 Euro, ISBN 978-3-89665-710-7. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hum. Völkerrecht, Hum. Völkerrecht - Material, Rotes Kreuz | Kommentare deaktiviert für Dokumente zum humanitären Völkerrecht

Jüdischer Friedhof Altona

Die Kultusministerkonferenz hat Ende Januar entschieden den Antrag bei der UNESCO zu stellen, den sephardisch-jüdischen Friedhof in Hamburg-Altona zum Weltkulturerbe zu erklären. kmk.org: Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona und Wikingerstätten Haithabu und Danewerk zum UNESCO-Welterbe nominiert wikipedia.org: Jüdischer Friedhof Altona www.jüdischer-friedhof-altona.de

Veröffentlicht unter Schnipsel | Kommentare deaktiviert für Jüdischer Friedhof Altona